Farbanalyse von Mona Lisa

Farbanalyse von Mona Lisa.

Das berühmteste Gemälde der Welt ist zweifellos die Mona Lisa. Über dieses Gemälde wurden viele Studien geschrieben, Analysen, die das Thema auf verschiedene Weise erfassen. Beides, wenn es um die Ausführungstechnik geht, Geschichte, Farbschema, und sogar eine psychologische Analyse usw.. Ein interessanter Aspekt dieses Gemäldes sind die darauf verwendeten Farben. Es ist sicherlich kein helles und optimistisches Bild. Hier dominieren Farben, die als dunkel und kalt gelten. Daher das Spiel der Mitteltöne, Töne, Herstellung, dass der Ausdruck auf dem Gesicht der Mona Lisa so mysteriös und schwer zu interpretieren ist. Es beweist es, dass der Meister Leonardo da Vinci wusste, wie man Farben perfekt einsetzt, Halbschatten, Verwenden Sie sie, um faszinierende Halbtöne hervorzuheben. Deshalb ist dieses Porträt so nicht offensichtlich, gibt Raum für Interpretation. Es ist ein statisches Bild, Porträt, Der Hintergrund selbst ist jedoch ebenfalls faszinierend. Dem Autor ist es gelungen, einen solchen Effekt zu erzielen, dass die mona lisa immer direkt auf die person schaut, Wer schaut sich das Porträt an?, unabhängig von der Perspektive, aus der der Betrachter das Gemälde bewundert.