Natriumwasserglas

img20Natriumwasserglas. Synonym: Wasserglas, Wasserglas. Chemisches Symbol: Na20 x nSiO2 Es ist eine Kombination von Kieselsäure mit Alkali (Natriumhydroxid oder, für Kaliumwasserglas - Kalium). Es wird durch Schmelzen unter reinem Druck erhalten, gemahlener Quarzsand und Natronlauge. Es gibt ein flüssiges Produkt auf dem Markt, in Wasser gelöst, mit einer Dichte von 36 mache 39 ° Sei ich od 40 mache 42 ° Be. Natriumwasserglas ist eine scharfe Flüssigkeit, mit der Konsistenz eines Sirups! Lösung 33% heißt Einzelglas, eine Lösung 66% - doppelt. Seltenes Wasserglas hat c. auf. machen 1,35, Modul 3,00. Bau interessiert sich für Wasserglas mit c. auf. 1,36- 1,38,: das Modul 3,00, elektrochemisches Verfahren zur Bodenstabilisierung. Natriumwasserglas, ein billigeres und praktischeres Produkt als Kaliumwasserglas, wird in der Bauindustrie verwendet, um die Oberfläche von Kalkstein- und Sandplatten zu pflegen und zu härten, zur Herstellung von säurebeständigen Mörteln, Zemente und Betone, als Bindemittel zum Streichen und Grundieren von Wänden mit Silikatfarbe, zum Silikieren von schlechten Straßenoberflächen (z.B.. Kalkstein) und Bauland, zum Imprägnieren von Holz als Flammschutzmittel, für die Herstellung von Kitt (mit Kreide, Zement, Sand), zur Abscheidung von Xylolithplatten und schließlich zur Elektropetrifizierung seltener und unzuverlässiger Böden (nach der Methode von prof. Cebertowicz) für den Bau von Fundamenten oder in unterirdischen Arbeiten. Es kann auch zur Verstärkung von Gussbeschichtungen verwendet werden, als Additiv zu Sand bei der Herstellung von Kernen für Heizkörper (Hilfsproduktion von Baueinheiten), für Schamottenmörtel und zur Verstärkung von Fundamenten unterhalb des Wasserspiegels, gegen das Eindringen von Wasser. Verbrauch von Wasserglas zum Streichen und Grundieren (zweimal) Wände mit Silikatfarbe (gemäß PN / B-662-Malerarbeiten) ist 0,345 machen 0,375 kg in 1 m2 lackierte Oberfläche. Um feuchte Stellen an verputzten Wänden und Decken zu isolieren, werden ca. 0,25 kg Wasserglas pro 1 m2 isolierte Oberfläche. Für die Elektropetrifizierung von Böden ist vorgesehen ab 125 machen 200 und Sodawasserglas (mit 28% Zugabe von Calciumchlorid) auf 1 m3 gruntu.